Donnerstag, 29 Oktober 2020

 

 

Viel Spaß an handwerklichen Tätigkeiten hatten die Jungen und Mädchen der Mittelschule Pilsting bei der TechnikRallye unter Anleitung der Bildungsreferenten Martin Hillebrand und Angela Engel vom Bildungswerk der Bayerischen Wirtschaft e. V. (bbw).

 

 

 

 „Mit dem Hammer drauf, dem Kabel rein und zu guter Letzt mit dem Lötkolben raus“, so konnten am Dienstagvormittag die ca. 70 Schüler der Jahrgangsstufen 5, 7 und 8 der Mittelschule Pilsting bei einem Unterricht der ganz anderen Art, nämlich bei der „TechnikRallye" des Bildungswerks der Bayerischen Wirtschaft e. V. (bbw), an ihrer Berufsorientierung feilen.
Anstatt Mathematik und Deutsch wurde an der Mittelschule Pilsting gelötet, gefeilt und gebohrt. Außerdem stand zwei Stunden lang der Umgang mit Akkuschrauber, Lötkolben, Rohrschneider oder Nietenzange auf dem Stundenplan.
In der Turnhalle bogen sie Drähte, sägten Holz, bauten selbständig Armbänder und Schlüsselanhänger, montierten Elektrokabel und löteten Ringe aus von ihnen mit dem Rohrschneider ausgeschnittenen und mit der Feile geschliffenen Metallstreifen. So konnten die Schülerinnen und Schüler sehen, welches handwerkliches Talent in ihnen steckt und wie spannend die Welt der Technik ist.
Die technisch-handwerklichen Aufgaben stellten die meisten 11 bis 15 Jahre alten Mädchen und  Jungen vor Herausforderungen, die sie aber mit viel Spaß und Geschick meisterten. Viele Schülerinnen konnten so erfahren, dass sie bei ihrer Berufsfindung keine Angst vor Hammer und Bohrer haben müssen und Berufe im Metall- oder Elektrohandwerk für sie durchaus eine Alternative sind.
 

 


DATENSCHUTZ   |   IMPRESSUM

Hans-Carossa-Grund- und Mittelschule  |   Lindenstraße 1  |   94431 Pilsting  |   T: 0 99 53 / 9 32 03-0  |   F: 0 99 53 / 9 32 03-19  |  E: volksschule@vs-pilsting.de



Unsere Webseite nutzt Cookies. Wenn Sie auf dieser Webseite bleiben, nehmen wir an, dass Sie damit einverstanden sind. Sie können unsere Cookies löschen. Wie das geht, erfahren Sie unter Datenschutz.