Donnerstag, 18 Juli 2019

Partnerklassen

Partnerklassen 4

Seit dem Schuljahr 2011/2012 kooperiert die Grundschule Pilsting intensiv mit der Lebenshilfe-Schule Landau, einem Förderzentrum mit dem Förderschwerpunkt geistige Entwicklung. Aus anfänglichen Besuchen heraus entstand das Bestreben, eine Klasse der Lebenshilfe-Schule als Partnerklasse an der Grundschule Pilsting zu installieren.

Seit dem Schuljahr 2012/2013 sind Partnerklassen ein fester Bestandteil des Schullebens und ein wichtiger Beitrag zur Umsetzung des Konzepts „Inklusion durch Kooperation“.


Was ist eine Partnerklasse?Grafik Partnerklassen

Im Bayerischen Erziehungs- und Unterrichtsgesetz werden Partnerklassen wie folgt definiert: „Partnerklassen der Förderschule oder der allgemeinen Schule kooperieren eng mit einer Klasse der jeweils anderen Schulart. Regelmäßig findet gemeinsamer lernzieldifferenter Unterricht statt. Angebote des Schullebens und außerunterrichtlicher Aktivitäten werden gemeinsam genutzt“ (BayEUG Art. 30a Abs.7).

Rahmenbedingungen

Die Klasse der Grundschule sowie die Klasse der Lebenshilfe-Schule (Partnerklasse) haben jeweils ihr eigenes Klassenzimmer, ihren eigenen Stundenplan sowie ihre eigenen Lehrkräfte. Beide Gruppen treffen sich regelmäßig und lernen auf vielfältige Weise gemeinsam.

Gemeinsamer Unterricht

Partnerklassen 1Partnerklassen 2Die Grundschullehrkraft und die Lehrkraft der Partnerklasse stehen im stetigen Austausch und planen den Unterricht auf Basis der jeweiligen Lehrpläne sowie der individuellen Lernvoraussetzungen der einzelnen Schüler. Dabei gilt der Grundsatz „So viel gemeinsamer Unterricht wie möglich, so viel getrennter Unterricht wie nötig!“.

 

Gemeinsames Schulleben

Partnerklassen 3Neben dem Unterricht wird großer Wert auf die gemeinsame Gestaltung des Schullebens gelegt.

 

 

 
In folgenden Bereichen findet eine enge Kooperation der beiden Klassen statt:
                 

gemeinsame Pausen,
Wandertage,
Ausflüge

 
 
gemeinsame Feiern:
Nikolaus, Weihnachten,
Ostern, Geburtstag
 
 
wöchentlicher
Büchereibesuch
 
 
Einbindung in die
Schulfeiern,
Gottesdienste,
Sport- und Sommerfeste
 
 
Mithilfe bei der
Vorbereitung
des „Schulfruchtprogramms“
für die gesamte Schule
                 

 Was wollen wir erreichen? 

Mit unserer pädagogischen Arbeit im Rahmen des Partnerklassen-Modells verfolgen wir folgende Ziele:
                     

Begegnung
von Schülern
mit und ohne Behinderung

 
 
Differenziertes Lernen
am gemeinsamen
Gegenstand
 
 
Individualisiertes Lernen
in Gruppen und in
Einzelförderung
nach den Lehrplänen
der jeweiligen Schulart
 
 
Soziales Lernen
am gemeinsamen
Tun
 
 
Miteinander und
voneinander lernen
  Förderung von
Schlüsselkompetenzen
wie Rücksichtnahme
und Toleranz
                     

 


DATENSCHUTZ   |   IMPRESSUM

Hans-Carossa-Grund- und Mittelschule  |   Lindenstraße 1  |   94431 Pilsting  |   T: 0 99 53 / 9 32 03-0  |   F: 0 99 53 / 9 32 03-19  |  E: volksschule@vs-pilsting.de

Unsere Webseite nutzt Cookies. Wenn Sie auf dieser Webseite bleiben, nehmen wir an, dass Sie damit einverstanden sind. Sie können unsere Cookies löschen. Wie das geht, erfahren Sie unter Datenschutz.