Sonntag, 14 August 2022

 

Was ist mit dem Begriff „Werte“ gemeint? Warum sind Werte für uns wichtig? Wie kann Wertebildung in der Schule gezielt gefördert werden? Fragen, mit denen sich nicht nur Eltern und Lehrer beschäftigen – sondern auch die Schüler selbst. Die Vielfältigkeit von Werten zeigt sich in den unterschiedlichen Konzepten der Projekte, die in den Klassen der Hans-Carossa Grund- und Mittelschule Pilsting am Mittwoch zum „Wertetag“ umgesetzt wurden.

In den ersten Klassen mit den Klassenlehrerinnen Evi Schweickl, Regina Stern-Schmid und Monika Reitberger lernten die Schüler das Bilderbuch „Irgendwie anders“ von Kathryn Cave (Autor), Chris Riddell (Autor) und Salah Naoura (Übersetzer) kennen, dazu gab es Lieder, Bastelaufgaben oder Partnerspiele. In der zweiten Klasse mit den Klassenlehrerinnen Pamela Hiergeist und Ingrid Krinner sowie der 3b mit Klassenlehrerin Kathrin Söltl widmete man der „Freundschaft“ den Wertetag mit dem Buch „Ohne dich, das geht doch nicht!“ von Smriti Prasadam-Halls (Autor), Steve Small (Illustrator) und Paul Maar (Übersetzer). Dazu wurde über die Streitkultur gesprochen – inklusive der Nutzung von Schimpfworten und einem wertschätzendem Miteinander – und generell über die Frage: was ist das eigentlich, Freundschaft? Die 3a mit Klassenlehrerin Christina Kansy beschäftigte sich mit „Gefühlen“, damit diese auszudrücken, aber auch sie zu benennen und zuzuordnen. Das umfasste auch ein wichtiges Thema: der Umgang mit Gefühlen, beispielsweise Wege um die eigene Wut in den Griff zu bekommen. Für die vierten Klassen hatten Kerstin Schambeck und Katja Bauer Projekte zum „Streiten und Versöhnen“ ausgearbeitet, im Zentrum das Literaturprojekt „Die Streithörnchen“ von Rachel Bright und Jim Field. Es wurde über Verhaltensregeln bei Streit und Disputen gesprochen, über Möglichkeiten sich zu versöhnen und darüber, wie Unterschiede natürlich zu Konflikten führen können, aber auch die Gemeinschaft prägen. In der Mittelschule bei Sebastian Kroiß und Nadine Maier ging es um das Projekt „Pack ma's“ für Sicherheit und Souveränität in der Schule - von der Gemeinschaft bis zur Gewaltprävention. Interaktiv wurden Krisensituationen aufgegriffen und mit dem Präventionsprojekt besprochen, dazu gehörte auch im geschützten Rahmen Lösungsstrategien zu erarbeiten. Inhaltlich lagen die Schwerpunkte auf Gemeinschaft und Vertrauen, Gewaltprävention, Förderung der Selbstbehauptung und Zivilcourage. Einen „Knigge-Kurs“ bekam die 8. und 9. Klasse von Silke Buchner von der AOK Gesundheitskasse in Straubing, pro Klasse jeweils einen ganzen Tag – Benehmen will schließlich gelernt sein.

 


DATENSCHUTZ   |   IMPRESSUM

Hans-Carossa-Grund- und Mittelschule  |   Lindenstraße 1  |   94431 Pilsting  |   T: 0 99 53 / 9 32 03-0  |   F: 0 99 53 / 9 32 03-19  |  E: volksschule@vs-pilsting.de



Unsere Webseite nutzt Cookies. Wenn Sie auf dieser Webseite bleiben, nehmen wir an, dass Sie damit einverstanden sind. Sie können unsere Cookies löschen. Wie das geht, erfahren Sie unter Datenschutz.