Samstag, 13 Juli 2024

Begleitet wurden die Klassen von den Wald- und Kräuterpädagoginnen Kathy Limbrunner, Theresa Limbrunner und Manuela Lorenz, die sich viel Zeit nahmen. Schon auf dem Weg zur Wiese konnten die Kinder Tierpräparate entdecken und vieles rund um die Bewohner der Wiese erfahren. Mit viel Geduld zeigten die Pädagoginnen verschiedene Pflanzen und Kräuter der Wiese, wie z.B. Wegwarte, Flockenblume oder Spitzwegerich und stellten die typischen Erkennungsmerkmale vor. Nun durften die SchülerInnen selbst auf Entdeckungstour gehen und die Wiese mit allen Sinnen erleben. Aus den gesammelten essbaren Blüten und Pflanzenteilen wurde gemeinsam ein leckerer Brotaufstrich zubereitet und natürlich durfte auch eine selbstgemachte Kräuterlimonade zur Brotzeit nicht fehlen. Zur Auflockerung bauten die erfahrenen Wiesen- und Waldpädagoginnen Spiel- und Experimentierstationen ein, an denen Geschicklichkeit und Merkfähigkeit gefragt waren. Zum Abschluss durften die jungen Forscher auf einem vorbereiteten Klebekarton gefundene Kräuter und Blüten aufkleben. Faszinierend, welche Schätze man auf der Wiese finden kann! Danke für den lehrreichen und spannenden Vormittag!

 

wiese 1  wiese 4

 

wiese 3  wiese 2

 


DATENSCHUTZ   |   IMPRESSUM

Hans-Carossa-Grund- und Mittelschule  |   Lindenstraße 1  |   94431 Pilsting  |   T: 0 99 53 / 9 32 03-0  |   F: 0 99 53 / 9 32 03-19  |  E: volksschule@vs-pilsting.de



Unsere Webseite nutzt Cookies. Wenn Sie auf dieser Webseite bleiben, nehmen wir an, dass Sie damit einverstanden sind. Sie können unsere Cookies löschen. Wie das geht, erfahren Sie unter Datenschutz.