Samstag, 13 Juli 2024

Noch stehen die Schüler innerhalb eines Busgerippes — in etwa 18 Monaten sind sie nach der

Restaurierung zu einer Ausflugsfahrt eingeladen.

Mittwochvormittag — der etwas andere Schultag flir die 7. Klasse der Hans-Carossa-Schule. Der Schulplan „Wirtschaft im Beruf' hat das Ziel im Rahmen der Betriebserkundung Berufe kennen zu lernen und damit eine Entscheidungshilfe für den eigenen beruflichen Ausbildungsweg zu bekommen. Ort des Schulbetriebs war für die 19 Schülerinnen und Schüler der Automobil-Park Auwärter, Ausgangspunkt das Angebot von Dr. Konrad Auwärter und dem Kulturkreis, in deren kulturelle Zusammenarbeit die Pilstinger Schule mit einzubinden, das die Schulleitung mit Rektorin Frau Schober geme annahm. Dr. Auwärter begrüßte die Jugendlichen und ihre Lehrkräfte und zeigte anhand seiner Firmenegschichte und der Vorgängerfirmen Glas und Eicher die Wichtigkeit der Ausbildung zum Gesellen heraus. In seinem Betrieb wurden Karosseriebauer, Kfz-Mechaniker, Sattler, Lackierer, Elektriker ausgebildet und fanden hier Anstellung. Auf großes Interesse stießen bei den Schülern bei der Besichtigung des Autombil-Parks die ausgestellten Busse und Oldtimer. Insbesondere stand das derzeitige von Dr, Auwärter angestoßene Projekt, im Laufe der nächsten eineinhalb Jahren aus einem gegenwärtigen Busgerippe wieder einen Omnibus restaurieren zu lassen, im Mittelpunkt. Dr. Auwärter lud dazu die Schulbesucher bereits jetzt zu einer Ausflugsfahrt ein. Er bot die Möglichkeit für die Schüler an, sich bis dahin jeden ersten Sonntag im Monat ab 10.30 Uhr vom Stand der Restaurierung überzeugen zu können.

 


DATENSCHUTZ   |   IMPRESSUM

Hans-Carossa-Grund- und Mittelschule  |   Lindenstraße 1  |   94431 Pilsting  |   T: 0 99 53 / 9 32 03-0  |   F: 0 99 53 / 9 32 03-19  |  E: volksschule@vs-pilsting.de



Unsere Webseite nutzt Cookies. Wenn Sie auf dieser Webseite bleiben, nehmen wir an, dass Sie damit einverstanden sind. Sie können unsere Cookies löschen. Wie das geht, erfahren Sie unter Datenschutz.